Diese Seite drucken
Wasserqualität


Dose
Gute Wasserqualität an allen Badestränden Cuxhavens
Laut Untersuchungen des ADAC zur Wasserqualität in Cuxhaven wurden in Sahlenburg und in Duhnen, jeweils in Höhe der Wattwagenzufahrtswege, nur ausreichende Testergebnisse festgestellt.

 

Die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH weist alle Cuxhavener und Gäste darauf hin, dass Probeentnahmen in der Nähe der Wattwagenab- bzw. –zufahrten niemals repräsentativ für den gesamten Küstenabschnitt in Cuxhaven sein können. Zumal diese Proben, auf die sich der ADAC in seiner Auswertung bezieht, bereits im Juli und September des vergangenen Jahres gemacht worden sind.

 

Kind Wasser
An der niedersächsischen Nordseeküste und ebenso an Binnenseen und Flüssen, wird in der Badesaison regelmäßig die Qualität der Badegewässer kontrolliert.

 

Hierzu werden die Wasserproben von den zuständigen Gesundheitsämtern und dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt, Außenstelle Aurich, entsprechend den Hygieneanforderungen, geprüft. Insbesondere untersucht man die Wasserproben dort auf Fäkalcoli-Bakterien. In Cuxhaven werden die kontinuierlichen Proben im Strandbad Altenbruch, in der Grimmershörnbucht, im Strandbad Döse, in Duhnen - Nähe Haus der Kurverwaltung und Restaurant Leuchtfeuer - und im Kurteil Sahlenburg im Wattwagen- und im Parkplatzbereich entnommen.

 

Die Befunde der Proben sind seit Jahren bakteriologisch einwandfrei bzw. bakteriologisch nicht zu beanstanden.

 

Der vorbeugende Gesundheitsschutz aller Badegäste hat in Cuxhaven oberste Priorität. Wenn die für alle Mitgliedsländer der Europäischen Union verbindlichen Grenzwerte überschritten werden sollten, würde im entsprechenden Bereich unseres Nordseeheilbades ein sofortiges Badeverbot ausgesprochen werden bzw. der Strandabschnitt gesperrt werden. Dies ist jedoch nicht der Fall. Sollten sich hierzu Veränderungen ergeben, wir die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH sofort darüber informieren.

 

Weitere Informationen zum Thema Wasserqualität finden Sie im Badegewässer-Atlas Niedersachsen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes.