Diese Seite drucken
Barrierefrei
 
Wer mit dem Rollstuhl nach Cuxhaven kommt, soll so wenige Einschränkungen wie möglich vorfinden
Wer mit dem Rollstuhl nach Cuxhaven kommt, soll so wenige Einschränkungen wie möglich vorfinden
 
Wer mit dem Rollstuhl nach Cuxhaven kommt, soll so wenige Einschränkungen wie möglich vorfinden. Deshalb wurden viele Strandzugänge rollstuhlgerecht gebaut und Toiletten behindertengerecht umgebaut. Auch viele Unterkünfte sind barrierefrei ebenso der Campingplatz „Wernerwald“, der über moderne und behindertengerechte Sanitäranlagen verfügt.

Rollstuhlfahrer und der Deich

 

Die Stadt Cuxhaven hat die Übergänge zwischen Gehwegen und Fahrbahnen und die Zugänge zu öffentlichen Gebäuden soweit möglich rollstuhlgerecht gestaltet. Ein unüberwindliches Hindernis aber bleibt der Deich; zu unser aller Schutz errichtet und daher nicht rollstuhlgerecht. Wer es sich allerdings zutraut, die Deichschrägen zu benutzen, der kann so auch in das Deichvorland gelangen.

Rollstuhlgerechte Strandzugänge

 

Altenbruch
Strandhaus (Schlüssel liegt im Strandhaus oder beim Platzwart des Campingplatzes)

Grimmershörn

Deichrampe Bojenbad
Deichrampe beim Hotel „Neue Liebe“Deichrampe Spielplatz Kurpark

Döse 

Deichrampe Strandhaus Döse
Deichrampe Strandgaststätte Behrens
Deichrampe Freibad Steinmarne

Mit dem Rollstuhl an den Sandstrand

Deichrampe Strandbad Kugelbake mit Zufahrt zum Sandstrand

Duhnen

Deichrampe Haus der Kurverwaltung
Deichrampe Dünenweg

Ans Wasser mit dem Rollstuhl

Wattwagenüberfahrt beim Panorama-Haus
Schwerlastrampe Seelust

Rollstuhlgerechte Toiletten

 

Stadtmitte
Bahnhof Außen-WC: ganzjährig
Segelckestraße (Quelle): ganzjährig

Döse

Im Kurpark: ganzjährig
Strandbad Kugelbake: ganzjährig

Duhnen

Steinmarner Strand: ganzjährig
„Stadion am Meer“ Strandzugang Schlensenweg: 1.4.–31.10.
Kurverwaltung Außen-WC: ganzjährig
Lesehalle (Schwimmmeister): ganzjährig

Sahlenburg

Am Campingplatz Wernerwald: ganzjährig

Holte-Spangen

Am Feuerwehr-Gerätehaus: ganzjährig