Diese Seite drucken
Beachsport


Die Füße im weißen Sand, den Wind in den Haaren und die Sonne auf der Haut – schöner kann man kaum Sport machen. Beachvolleyball ist an vielen Stränden bereits der Renner. Aber schon mal Handball oder Basketball im Sand gespielt? Nein? Dann auf nach Cuxhaven! Denn Cuxhaven gilt als Sportstadt des Nordens und man behauptet sogar, die Stadt am Meer sei die Wiege des Beachhhandballs!

Stadion 02
VGH Stadion am Meer

Im einzigen befestigten Center Court an der deutschen Nordseeküste kann man von Mai bis September hervorragend Beachvolleyball, Beachsoccer und -handball spielen. Und das auch noch kostenfrei! Es stehen mehrere Beachvolleyballfelder, zwei Beachbasketballfelder und ein Beachfeld für Handball und Soccer zur Verfügung.
Das Stadion am Meer liegt am Sandstrand in Duhnen, in der Nähe des Freibades Steinmarne. Im Juli und August bieten ausgebildete Trainer kostenfrei Beachvolleyball für Kids und Erwachsene an.

Mehr zum Thema Beachsport

Turniere zum Mitspielen oder Zuschauen

Im Juli und August finden im Stadion am Meer viele Turniere statt und es gibt fast täglich Beachvolleyball-Animationen durch den Niedersächsischen Volleyball-Verband.
Wer lieber zuschauen, als selbst aktiv sein möchte, der kann die Turniere der großen Sportler besuchen. Deutsche und europäische Meister schlagen sich dann den Ball zu.
Wann welche Turniere für Profis oder Gäste stattfinden, verrät Ihnen der Veranstaltungskalender.

Strandgymnastik

Drehen und Dehnen, Strecken und Springen machen viel mehr Spaß, wenn die Füße im Sand stecken und der Blick aufs Meer gerichtet ist. Daher gibt es von März bis Oktober an jedem Werktag Strandgymnastik, und zwar in den Kurteilen Grimmershörn, Döse, Duhnen und Sahlenburg. Macht viel Spaß und kostet nichts, denn mit gültiger Kurkarte ist die Teilnahme kostenlos. Die genauen Zeiten erfahren Sie in dem Veranstaltungskalender.